Veranstaltungen 2020-1 2. Halbjahr Herbst/Winter 2020-2021


14.10.2020 | Ort: Tettnang
Einführungskurs für neue Helferinnen in der Organisierten Nachbarschaftshilfe

Einführungskurs für neue Helferinnen in der Organisierten Nachbarschaftshilfe

Termin: 7 Vormittage, 8:30 bis 11:30 Uhr
Kursbeginn: Mittwoch, 14. Oktober 2020
Ort: Tettnang
Haus/Raum: Katholisches Gemeindezentrum St. Gallus
Adresse: Kirchstr. 26/1, 88069 Tettnang
Referent/in: Edgar Störk
Kosten: 50,00 €
Anmeldung: bis 06.10.2020 beim Caritas-Zentrum FN, 07541/ 30 00 0
Veranstalter: Kath. Arbeitsgemeinschaft für Organisierte Nachbarschaftshilfe im Dekanat FN; Caritas Bodensee-Oberschwaben

ImageIn der Organisierten Nachbarschaftshilfe engagieren sich Frauen und Männer die sich am Dienst für ihre Mitmenschen auf freiwilliger Basis stundenweise gegen eine Aufwandsentschädigung einsetzen. Das Angebot der Organisierten Nachbarschaftshilfe umfaßt u.a. Hilfestellungen im Haushalt, Betreuung und Begleitung von älteren Menschen mit und ohne Demenz.
Der Kurs vermittelt wichtige Grundkenntnisse in den Bereichen: Soziale Dienste, Psychologie des Alters, Reflexion der eigenen Helferrolle, Umgang mit verwirrten Menschen und Rechtsfragen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4177&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4177

05.11.2020 | Ort: Friedrichshafen | Nr.: 1105
Der Letzte Hilfe Kurs. Am Ende wissen, wie es geht. Kurs 1

Der Letzte Hilfe Kurs. Am Ende wissen, wie es geht. Kurs 1

Das „kleine 1x1 der Sterbebegleitung“. Workshop

Termin: Donnerstag, 5. November 2020, 17:30 - ca. 21:00 Uhr
Ort: Friedrichshafen
Haus/Raum: Allmand-Caré
Adresse: Allmandstr. 18, 88045 Friedrichshafen
Referent/in: Koordinatorinnen des Ambulanten Hospizdienstes, Birgitta Radau, Krankenschwester und Fachkraft für Palliative Care,
Isabel Römer, Pflegepädagogin und Krankenschwester
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis 30.10.2020 unter isabel.roemer@stiftung-liebenau.de oder 0173/ 3711226
Veranstalter: Hospizbewegung Friedrichshafen
Kooperationspartner: keb FN

ImageDas Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen, zuhause
zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. In diesem Basis-Kurs zur
Letzten Hilfe wird vermittelt, was Sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können. Wissen um Letzte Hilfe und
Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Kursthemen:
• Sterben als ein Teil des Lebens
• Vorsorgen und entscheiden
• Leiden lindern
• Abschied nehmen

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4432&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4432

06.11.2020 | Ort: online - Digitales Kursangebot | Nr.: 1106
Online-Vortrag: Wie schreibe ich mein Testament?

Online-Vortrag: Wie schreibe ich mein Testament?

Webinar

Termin: Online-Vortrag: Freitag, 06. November 2020, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: online - Digitales Kursangebot
Referent/in: Guido Hagedorn
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis 02.11.2020 - nach der Anmeldung erhalten Sie den Link zum Online-Vortrag
Veranstalter: Kath. Hilfswerke - Erbschaftsinitiative
Kooperationspartner: keb FN

Ob aufgrund einer bestimmten Lebenssituation oder einer vorgerückten Lebensphase – jeder Mensch kann sich irgendwann fragen:
Was passiert mit meinem Eigentum nach meinem Tod?
Was genau möchte ich?
Wie kann ich mit einem klar formulierten letzten Willen Erbstreitigkeiten in meiner Familie vermeiden?
Wie kann ich ein Anliegen, das mir schon ein Leben lang am Herzen liegt, über meine eigene Zeit hinaus bedenken?

Herr Guido Hagedorn, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht aus Tettnang, informiert rund um das Thema Testament und Erbschaft: Ausgehend von der gesetzlichen Erbfolge zeigt er, wann jemand eine Verfügung von Todes wegen (z.B. ein Testament) benötigt. Um hierbei spätere Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, sind bestimmte Formen, Inhalte und Begrifflichkeiten zu beachten, auf die der Referent eingeht.
Auch Pflichtteilsansprüche, die vorweggenommene Erbfolge sowie die Schenkung- und Erbschaftsteuer werden zur Sprache gebracht.

Die katholischen Hilfswerke – Adveniat, MISEREOR, Caritas international, Renovabis, missio und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, sich über die grundlegenden rechtlichen Gesichtspunkte der Nachlassregelungen zu informieren.

Nach dem Vortrag steht der Referent für Rückfragen zur Verfügung.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c2ba84360

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4360&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4360

07.11.2020 | Ort: Friedrichshafen | Nr.: 1107
Der Letzte Hilfe Kurs. Am Ende wissen, wie es geht. Kurs 2

Der Letzte Hilfe Kurs. Am Ende wissen, wie es geht. Kurs 2

Das „kleine 1x1 der Sterbebegleitung“. Workshop

Termin: Samstag, 7. November 2020, 9:30 - ca. 13:00 Uhr
Ort: Friedrichshafen
Haus/Raum: Allmand-Caré
Adresse: Allmandstr. 18, 88045 Friedrichshafen
Referent/in: Koordinatorinnen des Ambulanten Hospizdienstes, Birgitta Radau, Krankenschwester und Fachkraft für Palliative Care,
Isabel Römer, Pflegepädagogin und Krankenschwester
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis 30.10.2020 unter isabel.roemer@stiftung-liebenau.de oder 0173/ 3711226
Veranstalter: Hospizbewegung Friedrichshafen
Kooperationspartner: keb FN

ImageDas Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen, zuhause
zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. In diesem Basis-Kurs zur
Letzten Hilfe wird vermittelt, was Sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können. Wissen um Letzte Hilfe und
Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Kursthemen:
• Sterben als ein Teil des Lebens
• Vorsorgen und entscheiden
• Leiden lindern
• Abschied nehmen

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4378&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4378

09.11.2020 | Ort: Friedrichshafen | Nr.: 1109
Wie schreibe ich mein Testament?

Wie schreibe ich mein Testament?

Termin: Präsenzvortrag: Montag, 09. November 2020, 17:00 Uhr
Ort: Friedrichshafen
Haus/Raum: Haus der Kirchlichen Dienste, EG, Barrierefrei
Adresse: Katharinenstr. 16, 88045 Friedrichhafen
Referent/in: Guido Hagedorn
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: bis 02.11.2020
Veranstalter: Kath. Hilfswerke - Erbschaftsinitiative
Kooperationspartner: keb FN

Ob aufgrund einer bestimmten Lebenssituation oder einer vorgerückten Lebensphase – jeder Mensch kann sich irgendwann fragen:
Was passiert mit meinem Eigentum nach meinem Tod?
Was genau möchte ich?
Wie kann ich mit einem klar formulierten letzten Willen Erbstreitigkeiten in meiner Familie vermeiden?
Wie kann ich ein Anliegen, das mir schon ein Leben lang am Herzen liegt, über meine eigene Zeit hinaus bedenken?

Herr Guido Hagedorn, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht aus Tettnang, informiert rund um das Thema Testament und Erbschaft: Ausgehend von der gesetzlichen Erbfolge zeigt er, wann jemand eine Verfügung von Todes wegen (z.B. ein Testament) benötigt. Um hierbei spätere Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, sind bestimmte Formen, Inhalte und Begrifflichkeiten zu beachten, auf die der Referent eingeht.
Auch Pflichtteilsansprüche, die vorweggenommene Erbfolge sowie die Schenkung- und Erbschaftsteuer werden zur Sprache gebracht.

Die katholischen Hilfswerke – Adveniat, MISEREOR, Caritas international, Renovabis, missio und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, sich über die grundlegenden rechtlichen Gesichtspunkte der Nachlassregelungen zu informieren.

Nach dem Vortrag steht der Referent für Rückfragen zur Verfügung.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
ec7db4400

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4400&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4400

10.11.2020 | Ort: Johannes-Brenz-Haus (barrierefrei) | Nr.: 1110
Da bleibt keiner sprachlos! Gebärden ÜBEN nach "Schau doch meine Hände an"

Da bleibt keiner sprachlos! Gebärden ÜBEN nach "Schau doch meine Hände an"

Übungskurs für Teilnehmende, die bereits einen SdmHa-Kurs besucht haben

Termin: 2 x Dienstag, 10. und 17. November 2020, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Johannes-Brenz-Haus (barrierefrei)
Adresse: Ailingerstr. 33, 88046 Friedrichshafen
Referent/in: Gunda Dzubiel, Sonderpädagogin, Gebärdenreferentin
Kosten: 20,00 €, ermäßigt 15,00 € – ein Ehrenamtsbonus ist möglich!
Anmeldung: bis 03.11.2020
Veranstalter: keb FN
Kooperationspartner: offene Hilfen Diakonie Pfingstweid

ImageEine eingeschränkte Kommunikation in der Lautsprache begegnet uns immer wieder – bei der Arbeit, beim Einkaufen, in der Beratung, im Bus.
Menschen mit Behinderung, anderer Sprachherkunft oder mit Demenz wollen und können mit uns kommunizieren.
Dabei helfen Gebärden aus der Gebärdensammlung „Schau doch meine Hände an“:
Gebärden sind eine körpereigene – damit immer verfügbare – Kommunikationsform, die Menschen mit eingeschränkter Lautsprache in ihrer Kommunikation unterstützt.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
8350e4396

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4396&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4396

25.02.2021 | Ort: Oberteuringen, Haus am Teuringer (barrierefrei) | Nr.: 0225
Da bleibt keiner sprachlos! Gebärden LERNEN nach "Schau doch meine Hände an"

Da bleibt keiner sprachlos! Gebärden LERNEN nach "Schau doch meine Hände an"

Einführungskurs für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse

Termin: Donnerstag 25. Februar und 04. März 2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Oberteuringen, Haus am Teuringer (barrierefrei)
Adresse: Bachäckerstr. 7, 88094 Oberteuringen
Referent/in: Gunda Dzubiel, Sonderpädagogin, Gebärdenreferentin
Kosten: 20,00 €, ermäßigt 15,00 € – ein Ehrenamtsbonus ist möglich!
Anmeldung: bis 18.02.2020
Veranstalter: keb FN
Kooperationspartner: offene Hilfen Diakonie Pfingstweid

ImageEine eingeschränkte Kommunikation in der Lautsprache begegnet uns immer wieder – bei der Arbeit, beim Einkaufen, in der Beratung, im Bus.
Menschen mit Behinderung, anderer Sprachherkunft oder mit Demenz wollen und können mit uns kommunizieren.
Dabei helfen Gebärden aus der Gebärdensammlung „Schau doch meine Hände an“:
Gebärden sind eine körpereigene – damit immer verfügbare – Kommunikationsform, die Menschen mit eingeschränkter Lautsprache in ihrer Kommunikation unterstützt.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
a2e874210

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4210&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4210

20.03.2021 | Ort: Biberach, Adolph-Kolping-Saal, Alfons-Auer-Haus
„Diversität im Miteinander bei Menschen mit Hörbehinderungen“

„Diversität im Miteinander bei Menschen mit Hörbehinderungen“

Fachtag - Fortbildung

Termin: Samstag, 20.03.2021, 10:30 bis 16:00 Uhr
Ort: Biberach, Adolph-Kolping-Saal, Alfons-Auer-Haus
Adresse: Kolpingstraße 43, 88400 Biberach
Referent/in: Dr. Wolfgang Wirth, Landwirt, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Anmeldung: erforderlich bei der keb BC-SLG - bitte gesonderten Flyer anfordern
Veranstalter: keb BC-SLG
Kooperationspartner: keb Oberland, Seelsorge bei Menschen mit Hörschädigung in der Region Südostwürttemberg, Verein für Gehörlosenwohlfahrt in Württemberg VfGW, weitere Kooperationspartner siehe Flyer

Weitere Informationen: keb BC-SLG
07371/ 93590, info@keb-bc-slg.de, www.keb-bc-slg.de

Diversität oder englisch diversity, berührt nicht nur die Frage nach dem dritten Geschlecht, sondern ist weitaus umfangreicher zu sehen. Im Kontext des Fachtages, meint es die Vielfalt von Hörbehinderungen, ihre Auswirkung auf Sprache, Zugehörigkeit und Identität in einer "hörenden" Welt.
Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und ihren Erfahrungsebenenen wird der Referent Dr. Wolfgang Wirth, die Diversitäten im inklusiven Miteinander aufzeigen.

Die Inhalte dieses Fachtages werden in Gebärdensprache übersetzt.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4399&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id4399



© Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. 2020
Haus der Kirchlichen Dienste | Katharinenstraße 16
Tel.: (0 75 41) 3 78 60 72 | Fax.: (0 75 41) 3 78 60 73 | info@keb-fn.de
www.keb-fn.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i