Veranstaltungen 2020-2 2. Halbjahr Herbst/Winter 2020-2021


17.02.2021
Ent-deckertour Ostern 2021

Ent-deckertour Ostern 2021

E-Mail-Exerzitien mit Andrea Schwarz und Sr. Ulrike cfs

ImageFeste wollen vorbereitet sein – das kennen wir alle. Sei es nun die Silberhochzeit oder der runde Geburtstag, die Taufe oder die Erstkommunion. Und das gilt auch für kirchliche Feste - der Advent ist die Vorbereitungszeit für Weihnachten und auf Ostern stimmt man sich mit der Fastenzeit, oder wie sie ganz offiziell heißt, der „österlichen Bußzeit“ ein.

In diesem Jahr geht aufgrund von Corona so manches nicht, was uns sonst dabei geholfen hat. Deshalb müssen wir eben etwas kreativ werden. Wir laden ein, Ostern zu „ent-decken“!
Die Vorsilbe „ent-“ in der deutschen Sprache bedeutet in der Regel etwas wegzunehmen, sich von etwas zu trennen oder das entsprechende Gegenteil zu tun. „Entkleiden“ oder „ent-tarnen“ sind z.B. solche Wörter: Man nimmt die Kleidung bzw. die Tarnung weg.
„Entdecken“, das könnte heißen, dass etwas schon längst da ist, wir es aber nicht sehen, weil eine Art „Decke“ darüber liegt. Vielleicht gilt das auch für Ostern? Es ist schon längst
da, auch in diesen etwas seltsamen Zeiten, aber wir können es, aus welchen Gründen auch immer, oft nicht richtig wahrnehmen. Auf dem Weg durch die Fastenzeit 2021 wollen wir auf „Ent-deckertour“ gehen, um die Botschaft von Ostern neu zu entdecken.
Wie das gehen kann?

25 E-Mails in der Zeit von Aschermittwoch bis Ostern, mit Gedanken, Anregungen und Ideen. Texte zu den Fastensonntagen, Karfreitag und Ostern – und für jede Woche 3 Im-pulse für jeweils zwei Tage. Und, das ist die verrückte Idee: zu 18 verschiedenen Verben, die alle mit „ent-“ anfangen.
Das ist unser Part – Sr. Ulrike Diekmann cps und Andrea Schwarz.

Ihr Part? Ihre Bereitschaft, sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit zu nehmen, die Texte zu lesen, sich vielleicht auf die Fragen einzulassen, eventuell die eine oder andere Anregung auszuprobieren. Und zumindest die Offenheit dafür, Neues zu finden, Anderes für möglich zu halten. Also eigentlich nur das, was wir seit zehn Monaten unter Corona-Bedingungen schon längst üben…
Nein, diese Exerzitien sind noch nicht fertig, deshalb können wir auch noch keinen „Beispiel-Impuls“ dazu legen. Wir beide machen uns auch auf den Weg – gemeinsam mit Ihnen. Und wir werden uns hüten, Ihnen die 18 Wörter zu verraten, auf die wir uns vereinbart haben. Stattdessen wäre das schon die erste Anregung für Sie: Welche Wörter mit der Vorsilbe „ent-“ würden Ihnen denn in Verbindung mit Ostern einfallen? Und dann könnten Sie ja schauen, ob und wie dieses Wort bei uns auftaucht… übrigens: „entfachen“ und „entzün-den“ (und sonstige Verben des Beginnens) fallen nicht in diese Wortreihe, da hat sich das „ent-“ aus einer anderen Vorsilbe heraus entwickelt – schade eigentlich, die würden ganz schön zu Ostern passen.

Ganz praktisch: Sie melden sich per Mail direkt an Gemeindereferentin Stefania Menga (s.menga@se-markdorf.de)
Wir werden für die Zeit dieser Mail-Exerzitien eine eigene Kontaktgruppe mit den Adressen derer erstellen, die sich bei uns melden. Diese Mail-Adressen werden nur für den Versand der Impulse genutzt – und nach Ablauf der Exerzitien entsprechend gelöscht.

Wir erbitten für die Impulse eine Teilnahmegebühr von € 5,-, die die Impulsgeberinnen erhalten. Einige Hinweise, wie Sie eventuell hilfreiche Rahmenbedingungen für diese Mail-Exerzitien schaffen können, erhalten Sie mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

In der Seelsorgeeinheit Markdorf möchten wir miteinander zu Austauschtreffen per Video-Konferenz einladen.
Der erste Onlinetermin: Mittwoch, 24. Februar 2021 um 20 Uhr (Der Zugangslink kommt rechtzeitig)

Und jetzt ist eigentlich nur noch wichtig, ob Sie Lust haben, sich mit uns auf den gemeinsamen Weg zu machen… um Ostern zu ent-decken…

Sr. Ulrike Diekmann cps Andrea Schwarz
und das Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit Markdorf

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4550&ICWO_Course_Map=true#course_id4550

01.03.2021 | Ort: online | Nr.: 0301
Entspannung und Beweglichkeit mit BodyWareness®

Entspannung und Beweglichkeit mit BodyWareness®

Online Kurs

Termin: 5 x Montags, 19:30 Uhr
Kursbeginn Montag, 01.03.2021
Es können einzelne Kursabende besucht werden.
Ort: online
Referent/in: Heike Herd-Reppner, Zertif. Life & System Coach (Master), Meditationsbegleiterin, Body Awareness Trainerin.
Kosten: 8,00 € pro Kursabend, Einführungsangebot: 5 Abende 35,00 €
Anmeldung: erforderlich
Veranstalter: keb FN

ImageSich im Körper zu Hause fühlen, ein Bewusstsein für Anspannung und Entspannung zu entwickeln, darum geht es bei BodyWareness®. Der Begriff „BodyWareness“ setzt sich aus engl. „Body“ (=Körper) und „Awareness“ (=Wahrnehmung) zusammen und bedeutet sich dem Körper bewusst werden. Die Übungen basieren unter anderem auf der Methodik von Feldenkrais.

Jede Woche geht es auf eine Entdeckungsreise durch deinen Körper. Du erfährst tiefe Entspannung, Beweglichkeit und Lockerung – bis auf die Muskelebene. Du schärfst deinen Blick nach innen, wirst deinem Körper und deiner Atmung bewusst und spürst, was deinem Körper und dir gut tut. Die Wirkung ist nachhaltig, denn dein Körper erinnert sich an diese Erfahrung der „Entlastung“ und du lernst, dich auch im Alltag „leichter“ zu bewegen.

Wir treffen uns wöchentlich im virtuellen Raum, als Gruppe von mehreren Teilnehmern
Den Link zur Teilnahme erhalten die Teilnehmer nach Anmeldung.

Als technische Voraussetzung zu Hause ist PC, Laptop oder Smartphone sowie stabile Internetverbindung erforderlich.
Wir unterstützen Sie, falls Sie zum ersten Mal an einem Onlinekurs teilnehmen.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
7b5434519

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4519&ICWO_Course_Map=true#course_id4519

02.03.2021
Einsamkeit im Alter. Annäherungen, Klärungen, Perspektiven

Einsamkeit im Alter. Annäherungen, Klärungen, Perspektiven

Online-Veranstaltungen der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

ImageWas ist Einsamkeit?
Der erste Teil der Tagung widmet sich Facetten von Einsamkeit aus unterschiedlichen Perspektiven: Wie wird Einsamkeit wahrgenommen – verbunden mit der Frage, wo haben wir selbst Berührungen mit dem Thema Einsamkeit, welche einsamen Situationen kennen wir selbst, wie gehen wir damit um und wie begegnen wir Menschen, die als einsam gelten?
Die kurzen Beiträge laden dazu ein, die verschiedenen Aspekte auf sich wirken zu lassen und ein eigenes Verhältnis zum Thema Einsamkeit zu gewinnen.
Am zweiten Tag wird die Frage im Mittelpunkt stehen, welche Möglichkeiten es gibt, mit Einsamkeit umzugehen und sie vielleicht auch zu überwinden. Welche alltägliche, soziale, pastorale und spirituelle Herausforderung stellt das Thema Einsamkeit?
Welche Rolle spielt das Thema in der Pflege für die Angehörigen und diejenigen, die gepflegt werden? Wie kann es in der Quartiersplanung berücksichtigt werden und hinsichtlich der Wohnsituationen älterer Menschen?
Alle, die mit älteren Menschen leben und sich für deren Fragen interessieren sind herzlich willkommen, sich auszutauschen und nach neuen Gestaltungsformen der Seniorenarbeit Ausschau zu halten. Wir freuen uns auf digitale Begegnungen, den Austausch und Ihre Ideen.
In Zusammenarbeit mit dem Katholischem Seniorenforum der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem FORUM älterwerden der Erzdiözese Freiburg e.V.
Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Thema finden Sie unter:
https://kirche-undgesellschaft.drs.de/senioren/veranstaltungen/einsamkeit-imalter-lag-tagung-2021.html

Programm-Flyer zum Download hier

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4556&ICWO_Course_Map=true#course_id4556

02.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
AUSGEBUCHT weiterer Termin am 16.03.2021 - Pubertät – Zeit der Auseinandersetzung

AUSGEBUCHT weiterer Termin am 16.03.2021 - Pubertät – Zeit der Auseinandersetzung

Online-Reihe: Eltern in Kont@kt

Termin: Dienstag, 2. März 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Nici Härtl, Dipl.-Pädagogin, Seminarleiterin für “Tuning into Kids”
Kosten: 5,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, info@keb-rv.de oder www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN

ImageDie Zeit der Pubertät ist häufig eine große Herausforderung für Eltern. Die
Pubertierenden sind Meister darin, uns an die Grenzen unserer Belastbarkeit zu bringen. Häufig sind Eltern dann verunsichert und suchen nach Möglichkeiten eines guten Umgangs. Die Gratwanderung zwischen Freiheit und Grenzen ist nicht immer einfach.
Wir werden den Fragen nachgehen, wie wir als Eltern diesen Herausforderungen begegnen und das Miteinander verbessern können.

Diese Veranstaltung findet Online statt. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon und eine Videokamera. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung den Link zur Einwahl für das Videokonferenztool ZOOM zu.

Dieser Kurs wird bezuschusst durch das Programm STÄRKE+

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4557&ICWO_Course_Map=true#course_id4557

03.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0303
„Wir stellen uns!“ Online-Podium zur Landtagswahl in Baden-Württemberg mit Kandidaten des Bodenseekreises

„Wir stellen uns!“ Online-Podium zur Landtagswahl in Baden-Württemberg mit Kandidaten des Bodenseekreises

Fragen und Antworten zu den Themen Umwelt, Arbeit und Wirtschaft

Termin: Mittwoch, 03. März 2021, 19:30 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Kosten: kostenfrei
Veranstalter: keb FN, Betriebsseelsorge Bodensee-Oberschwaben, attac FN/TT
Teilnehmende:
- Martin Hahn Die Grünen
- Dominique Emerich CDU
- Jasmina Brancazio SPD
- Frank Sander Die Linke
- Klaus Hoher FDP

Moderation: Werner Langenbacher, Betriebsseelsorger

ImageKandidierende des Bodenseekreises
stellen sich den Fragen
von Bürger*innen, Initiativen und Vereinen
zu den Themen Umwelt, Arbeit und Wirtschaft.

Link zur Veranstaltung nach Anmeldung

Flyer zum Download hier

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
48c1b4551

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4551&ICWO_Course_Map=true#course_id4551

04.03.2021 | Ort: Online-Vortrag
Vom Scheitern im Glauben. Biblische Zugänge

Vom Scheitern im Glauben. Biblische Zugänge

Diese Veranstaltung wurde von einer Präsenz- zu einer Onlineveranstaltung umgeplant.

Termin: Donnerstag, 04. März 2021, 20:00 Uhr
Ort: Online-Vortrag
Referent/in: Prof. Dr. Wilfried Eisele, Professor für Neues Testament, Universität Tübingen
Kosten: Freiwilliger Teilnehmerbeitrag
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, 0751/ 316130, info@keb-rv.de, www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN, keb BC-SLG

Wir scheitern immer wieder - an Aufgaben und Zielen, in Beziehungen, auch im Glauben, im Großen und im Kleinen. Obwohl das Thema allgegenwärtig ist, bleibt s ein Tabu. Niemand will scheitern und schon gar nicht über das Scheitern sprechen, weil Selbstbild und Selbstwertgefühl berührt sind. Dabei macht uns das Scheitern nicht klein oder zu Menschen zweiter Klasse. Wer scheitert, verliert nicht seine Menschenwürde und fällt - christlich gesprochen - nicht aus der Gottebenbildlichkeit heraus. Wir ergründen Facetten des Scheiterns und fragen, wie es gelingt, mit Erfahrungen des Scheiterns gut umzugehen.

Nach Ihrer Anmeldung senden wir einen Link zur Videokonferenz zu. Sie benötigen zur Teilnahme eine Kamera und ein Mikrofon. Eine Anleitung fügen wir bei.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=4238&ICWO_Course_Map=true#course_id4238

09.03.2021
Gemeinsam am Tisch des Herrn. Eucharistische Gastfreundschaft in der aktuellen Diskussion.

Gemeinsam am Tisch des Herrn. Eucharistische Gastfreundschaft in der aktuellen Diskussion.

Online-Veranstaltung

Termin: 9. März 2021, 9.00 -12.00 Uhr
Referent/in: Prof. Dr. Volker Leppin, Tübingen; Prof. Dr. Johanna Rahner, Tübingen
Veranstalter: Institut für Fort-und Weiterbildung

Die Studie „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und
katholischer Theologen (ÖAK) sorgt für Diskussion. Das Votum sieht die Möglichkeit einer
wechselseitigen Teilnahme am Abendmahl bzw. an der Eucharistie vor und spricht eine konkrete
Empfehlung aus.
Nach Auffassung des ÖAK lassen exegetische Studien und historische Forschungen die in der
Bibel grundgelegte und in der Traditionsgeschichte bezeugte Vielgestalt der eucharistischen
Feierformen erkennen. In systematisch-theologischer Reflexionen wird die Position begründet:
Die Praxis wechselseitiger Gastfreundschaft bei den Feiern von Abendmahl/Eucharistie in
Achtung der je anderen liturgischen Traditionen ist theologisch vertretbar und „insbesondere in
der Situation konfessionsverbindender Familien pastoral geboten“.
Mit den Referent/-innen gehören zu den Autoren der Studie. Sie informieren über den Stand der
Diskussion und diskutieren die theologischen Argumente.

Mit den Referent/-innen gehören zu den Autoren der Studie. Sie informieren über den Stand der
Diskussion und diskutieren die theologischen Argumente.

Information und Anmeldung: https://institut-fwb.de/kursdetail/kurs/gemeinsam-am-tisch-des-herrn

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4548&ICWO_Course_Map=true#course_id4548

09.03.2021 | Ort: online
Mit Mut und Frauenpower zum nachhaltigen Unternehmen. Online-Vortrag zum Internationalen Frauentag mit Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin

Mit Mut und Frauenpower zum nachhaltigen Unternehmen. Online-Vortrag zum Internationalen Frauentag mit Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin

Online-Vortrag

Termin: Dienstag, 09. März 19:00 Uhr
Ort: online
Referent/in: Antje von Dewitz
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: beim "Medienhaus am See", medienhaus@friedrichshafen.de
Veranstalter: Medienhaus am See, Stadt FN Stabssstelle Gleichstellung, keb FN und Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg-Bodensee-Oberschwaben

Image

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
a160b4558

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4558&ICWO_Course_Map=true#course_id4558

10.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0310
Entspannt erziehen – (wie) geht das? Vom Umgang mit Konflikten in unseren Familien

Entspannt erziehen – (wie) geht das? Vom Umgang mit Konflikten in unseren Familien

Online-Kurs für Eltern.

Termin: Zwei Online-Vorträge zum Thema, einzeln oder zusammen zu besuchen:
1. Termin: Mittwoch, 10. März 2021, 20:00 bis 21:30 Uhr
2. Termin: Mittwoch, 24. März 2021, 20:00 bis 21:30 Uhr

Wenn Sie beide Kursabende besuchen möchten, melden Sie sich bitte für beide Termine gesondert an - vielen Dank. Die Ermäßigung der Kurskosten wird dann entsprechend berücksichtigt.

Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Ursula Rueß, Familienberatung, Eltern-Seminare
Kosten: 12,00 €, bei Buchung beider Termine 20,00 €
Anmeldung: erforderlich, max. 8 TN
Veranstalter: keb FN

„Gemeinsam durchlebte Konflikte stärken die Beziehung, vermiedene Konflikte schwächen sie“. (Mathias Weis)
Was sind die Bedürfnisse und Botschaften sowohl des Kindes als auch von uns Eltern die sich hinter Konflikten verbergen“?

Zwei Online-Vorträge zum Thema, einzeln oder zusammen zu besuchen:

Kursinhalt des 1. Abends am 10.03.2021:

- Konflikte im größeren Zusammenhang wahrnehmen, ihre Botschaften und die Bedürfnisse dahinter erkennen und verstehen lernen.
- Erweiterung meiner Handlungsspielräume anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag.

Kursinhalt des 2. Abends am 24.03.2021:

- Konflikte in Familien führen oft zu Schuldgefühlen und vermindertem Selbstwertgefühl.
- Wie können wir sie so austragen, dass sie die Beziehung stärken? Welche Botschaften und
Bedürfnisse stecken hinter ihnen?

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
2b3754552

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4552&ICWO_Course_Map=true#course_id4552

15.03.2021 | Ort: Online-Vortrag
Unsere Beziehungen und die Klimakrise

Unsere Beziehungen und die Klimakrise

Online-Vortrag und Austausch

Termin: Montag, 15. März 2021, 19:00 Uhr
Ort: Online-Vortrag
Referent/in: Franz Biggel, Professor für Gestaltung
Kosten: 7,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, 0751/ 3616130, info@keb-rv.de oder www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN

Unsere Beziehungsfähigkeit in unseren Partnerschaften, in unseren Familien, am Arbeitsplatz und zur Welt ist ein entscheidender Faktor für ein erfülltes Leben und ebenso zur Bewältigung der Klimakrise. Gemeinsam stellen wir uns die Fragen: Wie hat sich Beziehungsfähigkeit im Kontext unserer Familien und der Gesellschaft entwickelt? Was stärkt und schwächt unsere Beziehungsfähigkeit? Welche Auswirkungen hat dies auf unser Klima?

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=4532&ICWO_Course_Map=true#course_id4532

16.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Pubertät – Zeit der Auseinandersetzung

Pubertät – Zeit der Auseinandersetzung

Online-Reihe: Eltern in Kont@kt

Termin: Dienstag, 16. März 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Nici Härtl, Dipl.-Pädagogin, Seminarleiterin für “Tuning into Kids”
Kosten: 5,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, info@keb-rv.de oder www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN

ImageDie Zeit der Pubertät ist häufig eine große Herausforderung für Eltern. Die
Pubertierenden sind Meister darin, uns an die Grenzen unserer Belastbarkeit zu bringen. Häufig sind Eltern dann verunsichert und suchen nach Möglichkeiten eines guten Umgangs. Die Gratwanderung zwischen Freiheit und Grenzen ist nicht immer einfach.
Wir werden den Fragen nachgehen, wie wir als Eltern diesen Herausforderungen begegnen und das Miteinander verbessern können.

Diese Veranstaltung findet Online statt. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon und eine Videokamera. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung den Link zur Einwahl für das Videokonferenztool ZOOM zu.

Dieser Kurs wird bezuschusst durch das Programm STÄRKE+

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4523&ICWO_Course_Map=true#course_id4523

17.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0317
Eigentlich ist Ostern ganz anders …Online-Vortrag und Gespräch mit Andrea Schwarz

Eigentlich ist Ostern ganz anders …Online-Vortrag und Gespräch mit Andrea Schwarz

Online-Veranstaltung

Termin: Mittwoch, 17.03.2021, 19:30 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Andrea Schwarz
Kosten: 7,00 €, erm. 5,00 €
Anmeldung: erforderlich
Veranstalter: keb FN
Kooperationspartner: Bildungszentrum Singen

ImageEigentlich ist Ostern ganz anders ..
In den letzten Monaten haben Wörter wie „Passion“ und „Fasten“ ein ganz neues und anderes Gesicht bekommen: Kontaktverbote, Abstandsregeln, Angst vor Ansteckung, Inzidenzwert, Sorgen um die Existenz, Quarantäne, Hamsterkäufe, verfügbare Zahl an Intensivbetten, Tod an und mit Corona. Und doch gibt es Auferstehung, findet Ostern statt, siegt das Leben allen Toden zum Trotz. Das ist keine neue Erkenntnis, sondern wird von Christen seit fast zweitausend Jahren gefeiert: Die andere Antwort! Es ist die Botschaft des Lebens und der Lebendigkeit, der Hoffnung, der neue Anfang. Das nimmt das Dunkel in unserem Leben nicht weg, es bleiben Krankheit und Tod, Angst und Einsamkeit. Aber Gott geht mit, durch alle diese Dunkelheiten hindurch. Und er nimmt uns mit in das Licht der Auferstehung! Ostern ist die Einladung zum Leben! Deshalb können wir vielleicht aus dem christlichen Verständnis dieses Festes gerade in diesen Zeiten lernen, wie Leben trotzdem gelingen kann. Und wie man trotzdem Halleluja singen kann, vielleicht ein wenig leiser, vielleicht ein wenig trotzig, vielleicht auch nur im eigenen Herzen…

Foto: andrea-schwarz_Herder_Stefan_Weigand


Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
2b3754472

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4472&ICWO_Course_Map=true#course_id4472

23.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Mediennutzung in der frühen Kindheit

Mediennutzung in der frühen Kindheit

Online-Reihe: Eltern in Kont@kt

Termin: Dienstag, 23. März 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Christian Schmidt, medienpädagogischer Referent für das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Kosten: 5,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, info@keb-rv.de oder www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN

ImageBereits im frühen Kindesalter sind Medien Bestandteil des täglichen Lebens: Bücher, Hörspiele, Kindersendungen im Fernsehen und natürlich digitale Medien. Familien und Einrichtungen der frühkindlichen Bildung stehen vor der Herausforderung, sich auf diese neue Situation einzustellen und mit den sich ergebenden Herausforderungen umzugehen. Ab welchem Alter sind Medien in Ordnung? Vor welchen Inhalten muss man Kinder schützen? Wie kann man Kinder bei den ersten Medienerfahrungen begleiten und ihnen Raum zum Erforschen, Experimentieren und Ausprobieren geben?
An diesem Informationsabend bekommen Sie einen Einblick in die kindliche Mediennutzung und erfahren, welche Chancen, aber auch Risiken damit einhergehen. Daraus werden Tipps für den erzieherischen Umgang mit kindlichen Medienwelten abgeleitet und anschließend gemeinsam diskutiert.

Diese Veranstaltung findet Online statt. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon und eine Videokamera. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung den Link zur Einwahl für das Videokonferenztool ZOOM zu.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4545&ICWO_Course_Map=true#course_id4545

24.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0324
Entspannt erziehen – (wie) geht das? Vom Umgang mit Konflikten in unseren Familien

Entspannt erziehen – (wie) geht das? Vom Umgang mit Konflikten in unseren Familien

Online-Kurs für Eltern.

Termin: Zwei Online-Vorträge zum Thema, einzeln oder zusammen zu besuchen:
1. Termin: Mittwoch, 10. März 2021, 20:00 bis 21:30 Uhr
2. Termin: Mittwoch, 24. März 2021, 20:00 bis 21:30 Uhr

Wenn Sie beide Kursabende besuchen möchten, melden Sie sich bitte für beide Termine gesondert an - vielen Dank. Die Ermäßigung der Kurskosten wird dann entsprechend berücksichtigt.

Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Ursula Rueß, Familienberatung, Eltern-Seminare
Kosten: 12,00 €, bei Buchung beider Termine 20,00 €
Anmeldung: erforderlich, max. 8 TN
Veranstalter: keb FN

„Gemeinsam durchlebte Konflikte stärken die Beziehung, vermiedene Konflikte schwächen sie“. (Mathias Weis)
Was sind die Bedürfnisse und Botschaften sowohl des Kindes als auch von uns Eltern die sich hinter Konflikten verbergen“?

Zwei Online-Vorträge zum Thema, einzeln oder zusammen zu besuchen:


Kursinhalt des 1. Abends am 10.03.2021:

- Konflikte im größeren Zusammenhang wahrnehmen, ihre Botschaften und die Bedürfnisse dahinter erkennen und verstehen lernen.
- Erweiterung meiner Handlungsspielräume anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag.

Kursinhalt des 2. Abends am 24.03.2021:

- Konflikte in Familien führen oft zu Schuldgefühlen und vermindertem Selbstwertgefühl.
- Wie können wir sie so austragen, dass sie die Beziehung stärken? Welche Botschaften und
Bedürfnisse stecken hinter ihnen?

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
4136e4544

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4544&ICWO_Course_Map=true#course_id4544

27.03.2021 | Ort: Ravensburg
Wechseljahre als Chance

Wechseljahre als Chance

Workshop für Frauen vor und in den Wechseljahren

Termin: Samstag, 27. März 2021, 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: Allmandstr. 10, 88212 Ravensburg
Referent/in: Lissi Traub, Sexualpädagogin
Kosten: 35,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der keb RV, 0751/ 3616130, info@keb-rv.de oder www.keb-rv.de
Veranstalter: keb RV
Kooperationspartner: keb FN
Bitte mitbringen: Wolldecke und Socken; lockere Kleidung, Vesper und Getränk
Handout und Kursunterlagen können für € 5,00 direkt bei der Referentin erworben werden.

ImageImageWechseljahre sind schweißtreibend. Aber nicht nur! Sie sind auch Zeit für Aufbruch und Neuorientierung mit viel Lebenserfahrung im Gepäck. Wechseljahre sind durchaus als zweite Pubertät zu verstehen, als eine Suche nach einer neuen Identität. Wir stehen vor der Herausforderung, körperliche und seelische Veränderungen zuzulassen, auf unsere innere Stimme zu hören und uns selbst eine liebevolle Begleiterin zu sein.
Im Workshop besprechen wir die körperlichen und seelischen Begleiterscheinungen, die mit der Hormonumstellung einhergehen können und die Möglichkeiten, wie wir diesen Beschwerden aktiv begegnen können.
Auch dem Thema Sexualität in den Wechseljahren werden wir Raum geben und fragen: Was sind die Schlüssel zu einer erfüllten Sexualität und Sinnlichkeit?
In diesem Workshop kommt dem ganzheitlichen, kreativen Zugang zu allen Themen eine ganz besondere Bedeutung zu. Herz, Verstand und alle Sinne werden angesprochen. Begegnung, Austausch und Gespräch ermöglichen uns, neue Sichtweisen zum Frausein in den Wechseljahren zu eröffnen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=20&ICWO_course_id=4459&ICWO_Course_Map=true#course_id4459

29.03.2021
Das neue Evangelium. Film und Online-Film-Gespräch

Das neue Evangelium. Film und Online-Film-Gespräch

Online-Veranstaltung

Termin: Den FILM schauen Sie online zum Zeitpunkt Ihrer Wahl
Online-Filmgespräch am Montag, 29.3.2021, 19:00 Uhr
Veranstalter: Bildungszentrum Singen
Kooperationspartner: Bildungswerk Überlingen, keb FN
Anmeldung per E-Mail an info@bildungszentrum-singen.de
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung und einen Code, mit dem Sie zu einer von Ihnen frei gewählten Zeit den Film "DAS NEUE EVANGELIUM" digital ansehen können.

ImageDen FILM schauen Sie online zum Zeitpunkt Ihrer Wahl

Am Montag, 29.3.2021 um 19:00 Uhr treffen wir uns dann online zum Filmgespräch mit:

  • Karin Nagel, Ev. Erwachsenenbildung Villingen, Beauftragte für Flucht und Migration im Kirchenbezirk Villingen, Evangelische Filmjury
  • Gianfranco Rizzuti, Arbeitnehmerseelsorge Diözesanstelle Freiburg, gebürtig aus Kalabrien
  • Dr. Monika Fander, Bildungszentrum Singen, Kath. Theologin


Moderation: Dr. Maria-Gratia Rinderer, Bildungswerk Überlingen, seit über 20 Jahren in der Flüchtlingshilfe Überlingen tätig

Geprächsgast: Christiane Lüst, Öko & Fair Umweltzentrum, engagiert sich für Flüchtlinge in Süditalien, war bereits mehrfach in Riacce und Matera, hat Kontakt mit dem Hauptdarsteller Yvan Sagnet und importiert fair produzierte Tomatenprodukte und Textilien
www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/gauting-haeuser-der-wuerde-fuer-fluechtlinge-1.4657680

ZUM FILM:
Der bekannte Theater- und Filmregisseur Milo Rau inszeniert in der süditalienischen Stadt Matera das Evangelium als Passionsspiel einer Gesellschaft, die geprägt ist von Unrecht und Ungleichheit. Und wirft die Frage auf: Was würde Jesus im 21. Jahrhundert predigen?
Wer wären seine Jünger? Wie würde er Hoffnung in die Welt tragen?
Gemeinsam mit dem kamerunischen Aktivisten Yvan Sagnet, der Jesus verkörpert, wird die biblische Geschichte für die Gegenwart erzählt. Nach Jesu Vorbild geht Yvan als „Menschenfischer" in das größte der Flüchtlingslager bei Matera. Unter den dort Gestrandeten findet er seine „Jünger": Verzweifelte, die über das Mittelmeer nach Europa gekommen sind, um auf den Tomatenfeldern Süditaliens versklavt zu werden und dort unter unmenschlichen Bedingungen hausen – allein in Italien sind das mehr als 500.000 Menschen. Gemeinsam mit ansässigen Kleinbauern starten sie eine „Revolte der Würde".

Der Regisseur Milo Rau ist Aktivist, Autor und Theater- wie Filmregisseur, zur Zeit Intendant des Niederländischen Theaters Gent in Belgien.
„Ich denke, es ist eine filmische Adaption der Bibel explizit für unsere Zeit geworden, mit dem ersten schwarzen Jesus in der europäischen Filmgeschichte ... Neben internationalen Stars und Politikern spielen Aktivisten, Landarbeiter und normale Bürger die Hauptrollen. … Am meisten freut mich aber, dass unser Film sich auf die Realität auswirkt: Rund um Matera wurden, wie Sie am Ende des Films sehen können, infolge der ‚Revolte der Würde’ die ersten ‚Häuser der Würde‘ gegründet: Häuser, in denen die zuvor obdachlosen Statisten des Films nun in Würde und Selbstbestimmtheit leben können. Und das mit Unterstützung der katholischen Kirche!“ MILO RAU

TRAILER: www.youtube.com/watch?v=8kVrMmbF76w

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=25&ICWO_course_id=4555&ICWO_Course_Map=true#course_id4555

31.03.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0331
„Sicher unterwegs“ – Online-Workshop für Frauen, im Rahmen der Aktion One Billion Rising

„Sicher unterwegs“ – Online-Workshop für Frauen, im Rahmen der Aktion One Billion Rising

im Rahmen von One Billion Rising

Termin: Mittwoch 31. März 2021 18:00 bis 20:30 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger
Kosten: kostenfrei
Veranstalter: Stabsstelle Gleichstellung Stadt Friedrichshafen in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Ravensburg, dem Verein „Gewaltfrei Durchboxen“ und der keb FN

ImageWas tut Frau, wenn sie angegriffen wird? Wie kann sich Frau schützen und in der Notsituation wehren? Ziel ist es, die Frauen zu sensibilisieren und zu trainieren, um besser auf Gefahrensituationen reagieren zu können. Sie erlernen Verhaltenstipps wie sie zum Beispiel auf sich aufmerksam machen, wie sie sich Hilfe suchen und holen können. Zudem lernen sie Grundzüge von Selbstverteidigungstechniken, um sich in einer Notsituation schützen zu können.

Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger erklärt mit situativen Rollenspielen wie man sich verhalten soll und gibt wertvolle Tipps.
.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
2b3754554

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=20&ICWO_course_id=4554&ICWO_Course_Map=true#course_id4554

29.04.2021 | Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung) | Nr.: 0429
„Sicher unterwegs“ – Online-Workshop für Frauen, im Rahmen der Aktion One Billion Rising

„Sicher unterwegs“ – Online-Workshop für Frauen, im Rahmen der Aktion One Billion Rising

im Rahmen von One Billion Rising

Termin: Donnerstag. 29. April 2021 18:00 bis 20:30 Uhr
Ort: online über Zoom (den Link erhält man nach Anmeldung)
Referent/in: Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger
Kosten: kostenfrei
Veranstalter: Stabsstelle Gleichstellung Stadt Friedrichshafen in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Ravensburg, dem Verein „Gewaltfrei Durchboxen“ und der keb FN

ImageWas tut Frau, wenn sie angegriffen wird? Wie kann sich Frau schützen und in der Notsituation wehren? Ziel ist es, die Frauen zu sensibilisieren und zu trainieren, um besser auf Gefahrensituationen reagieren zu können. Sie erlernen Verhaltenstipps wie sie zum Beispiel auf sich aufmerksam machen, wie sie sich Hilfe suchen und holen können. Zudem lernen sie Grundzüge von Selbstverteidigungstechniken, um sich in einer Notsituation schützen zu können.

Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger erklärt mit situativen Rollenspielen wie man sich verhalten soll und gibt wertvolle Tipps.
.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Kursgebühr
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
e67104553

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=20&ICWO_course_id=4553&ICWO_Course_Map=true#course_id4553

24.07.2021 | Ort: Biberach, Kath. Gemeindehaus St. Josef
„Diversität im Miteinander bei Menschen mit Hörbehinderungen“

„Diversität im Miteinander bei Menschen mit Hörbehinderungen“

Fachtag - Fortbildung

Termin: Samstag, 24.07.2021, 10:30 bis 16:00 Uhr
Ort: Biberach, Kath. Gemeindehaus St. Josef
Adresse: Birkendorfer Straße 8, 88400 Biberach
Referent/in: Dr. Wolfgang Wirth, Landwirt, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Veranstalter: Mitglieder von „Mittendr!n voll inklusiv“, Kooperationsverbund keb Oberland, Seelsorge bei Menschen mit Hörschädigung Region Südostwürttemberg
Kooperationspartner: Landkreis Biberach, Verein für Gehörlosenwohlfahrt in Württemberg VfGW, weitere Kooperationspartner siehe Flyer

ImageAnmeldung und weitere Informationen: keb BC-SLG
07371/ 93590, info@keb-bc-slg.de, www.keb-bc-slg.de

Diversität oder englisch diversity, berührt nicht nur die Frage nach dem dritten Geschlecht, sondern ist weitaus umfangreicher zu sehen. Im Kontext des Fachtages, meint es die Vielfalt von Hörbehinderungen, ihre Auswirkung auf Sprache, Zugehörigkeit und Identität in einer "hörenden" Welt.
Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und ihren Erfahrungsebenenen wird der Referent Dr. Wolfgang Wirth, die Diversitäten im inklusiven Miteinander aufzeigen.

Die Inhalte dieses Fachtages werden in Gebärdensprache übersetzt.

Flyer zum Download hier4560

Link zur Veranstaltung:
https://keb-fn.de/index.php?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=4560&ICWO_Course_Map=true#course_id4560



© Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. 2021
Haus der Kirchlichen Dienste | Katharinenstraße 16
Tel.: (0 75 41) 3 78 60 72 | Fax.: (0 75 41) 3 78 60 73 | info@keb-fn.de
www.keb-fn.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i