Der Glaube der Leute und die Kirche - Prof. Urs Baumann bei den Reutener Gesprächen am 28. März 2012

Bild:Der Glaube der Leute und die Kirche - Prof. Urs Baumann bei den Reutener Gesprächen am 28. März 2012 Die diesjährigen Reutener Gespräche zur Erwachsenenbildung waren ein guter Erfolg: Auf Einladung der kebs Oberland, also der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V., der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. und der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V., kam Prof. Dr. Urs Baumann, Akademischer Oberrat a. D., Institut für Ökumenische Forschung der Eberhard Karls Universität Tübingen, ins Kloster Reute. Er ermutigte in seinem Vortrag und in den Gesprächen zu einer Erneuerung der Kirche von unten.

>> Den rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Herzen gesprochen hat Prof. Urs Baumann bei den diesjährigen „Reuter Gesprächen zur Erwachsenenbildung“ mit dem Thema „Der Glaube der Leute und die Kirche“. Angesichts der Vertrauens- und Glaubwürdigkeitskrise der katholischen Kirche komme es, so Baumann, entscheidend darauf an, dass es gelingt, die tradierten Glaubensformeln in die Sprachspiele der verschiedenen Kulturen und Milieus hinein zu übersetzen. Man könne nicht das Glaubensbekenntnis sprechen und ständig parallel reflektieren, dass man eigentlich etwas anderes glaube, als man mit den Worten sage. Was den Glauben der Einzelnen betrifft, so müsse dieser persönlich erfahrbar und im Leben inwendig sein, Gott zu finden müsse auch bedeuten, sich selber zu finden. Viel Zustimmung erhielt der Referent in seinen Ausführungen zur Kirchenreform unter der Überschrift „Selbsthilfe ist nötig – und möglich“, von Rom sei auch bald 50 Jahre nach dem Konzil keine Reform zu erwarten. Er überraschte etwa mit dem Vorschlag, die evangelische Schwestergemeinde sollte ihre katholischen Mitchristen zu ihrer Abendmahlsfeier ausdrücklich einladen, wenn wegen des Priestermangels an Sonntagen keine Eucharistie stattfinden könne. Nicht zuletzt käme es darauf an, dass die Gemeinden ihre autonome Zuständigkeit in finanziellen Belangen von der Diözese zurück erhalte. << (Siegfried Welz-Hildebrand, keb RV) Den Vortrag von Prof. Baumann können Sie hier herunterladen:



Link zum Artikel: http://www.keb-fn.de?Page_ID=35&Article_ID=256

Aktuelles

Verstehen Sie alle? Jetzt: Leichte SpracheAls erste Einstimmung und Information gibt es hier einen knapp


Das neue Programm 2017-2 ist da!Liebe Freundinnen und Freunde der keb FN, sehr geehrte Damen und


Aus unserem Kurs Programm

17.12.2017
Jahreszeitenkochen: Winter


18.12.2017
SILKROAD-PROJEKT: 16.000 Kilometer in 427 Tagen von Bonn nach Japan4. von 14 Bildvorträgen mit Gesprächs-Charakter


21.12.2017
Jahreszeiten-ImpulseWinter-Impuls


08.01.2018
Überkonfessioneller MännertreffOffen, spirituell: Lieder, Gebete, Gespräche, Diskussionen


15.01.2018
SILKROAD-PROJEKT: 16.000 Kilometer in 427 Tagen von Bonn nach Japan5. von 14 Bildvorträgen mit Gesprächs-Charakter


19.01.2018
„Gotteslob“Offenes Singen bekannter und weniger bekannter geistlicher Lieder


20.01.2018
„Der Ton macht die Musik“Hinter Konflikten stecken Energien. Zweitägiges Seminar


20.01.2018
Mann – FrauGlückliche Paare reden miteinander. Paarzyklus


© Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. 2017
Haus der Kirchlichen Dienste
Katharinenstraße 16
Tel.: (0 75 41) 3 78 60 72
info@keb-fn.de
www.keb-fn.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 6.1, IruCom systems